Schlüsseldienst
24h Telefon

Schlüsseldienst grenchen

Schlüsseldienst 24h

24h Schlüsseldienst in grenchen

Notfall Türöffnung in Grenchen

 
Es geht schneller als Sie denken! Sie haben den Schlüssel verloren, das Schloss ist defekt oder der Schlüssel ist kaputt und Sie stehen vor Ihrer verschlossener Tür
Nur ein seriöser Schlüsseldienst kann Ihnen jetzt helfen.
Aufgrund der Tatsache, dass alle unsere Mitarbeiter zertifiziertes und qualifiziertes Personal sind, können Sie sicher sein, dass sie mit dem Schlüsseldienst Corelli auf der sicheren Seite stehen. Ihr Problem wird schnell und kompetent gelöst.
Unsere Techniker erreichen Sie in der Regel innerhalb von 30min, beraten Sie umfassend und öffnen Ihnen in kurzer Zeit professionell die Tür.
 
Die Monteure des Schlüsseldienstes Grenchen sind freundlich und kompetent zugleich. Sie können bei dem Schlüsseldienst Grenchen mit vielen Leistungen innerhalb der Thematik rechnen.
Der Standort unseres Schlossers befindet sich im Zentrum von Grenchen. Innerhalb von wenigen Minuten nach Ihrem Anruf ist er bereit und auf dem Weg zu Ihnen.
 
Schlüsseldienst Corelli ist ein Schweizer Familienbetrieb. Unsere Spezialisten verrichten die Arbeiten, die dem mit Ihnen besprochenen Auftrag entsprechen und klären mit Ihnen die Kosten, bevor überhaupt etwas getan wird. Unsere fachgerecht geschulten Spezialisten hantieren nur mit dem besten Werkzeug. Transparenz gehört zu unseren leitenden Prinzipien.
 
Wir beraten Sie gerne unverbindlich und kostenlos, rufen Sie uns dazu einfach an und schildern Sie uns Ihr Anliegen.
 

Schlüsseldienst Grenchen

Grenchen
Grenchen ist eine politische Gemeinde und Hauptort des Bezirks Lebern des Kantons Solothurn in der Schweiz. Zu Grenchen gehört die Ortschaft Staad. Die Stadt liegt am Jurasüdfuss zwischen den Städten Solothurn und dem bernischen Biel/Bienne. Mit über 17'800 Einwohnern ist sie nach Olten die zweitgrösste Stadt des Kantons Solothurn. Die Stadt ist bekannt für ihre Uhrenindustrie.
Geschichte
Erstmals wird der Ort 1131 als Granechun erwähnt. Der Name geht auf das galloromanische graneca zurück und bedeutet Bei den Kornscheunen. Die Gegend war schon seit der Antike besiedelt, wie z. B. die Überreste eines römischen Gutshofs im Breitholz bezeugen. In der Nähe fand man einen vorgeschichtlichen Schalenstein. Bei den Ausgrabungsarbeiten 1940/1941 kamen eine Tonscherbe und ein Bronzering zu Tage.
Previous
Next
0
schlösser gewechselt
0
Türen geöffnet
0
Zufriedene Kunden